Tipps zur Schmuckpflege
Nachfolgend haben wir einige Tipps zur Aufbewahrung, zur Pflege und zum Tragen Ihres Schmucks zusammengestellt.

Mit der richtigen Behandlung und Pflege können Ihre Schmuckstücke lange schön bleiben.


 

  • Zum Schutz vor Verkratzen bewahren Sie Ihren Schmuck bitte in geeigneten Schmuckschatullen auf.

 

  • Bitte vermeiden Sie den Kontakt von Kosmetik z.B. Parfum, Sonnenmilch, Hautcreme, Shampoo, Seife usw. Die darin
    enthaltenen Stoffe (Duftstoffe, Alkohole, Fette,) können mit der Oberfläche reagieren, so dass diese mit der Zeit angegriffen wird.

 

  • Schmuck sollte möglichst nicht beim Sport, beim Duschen/Baden, beim Schwimmen, beim Sonnenbaden, in der Sauna oder bei Haus- und Gartenarbeiten getragen werden.
     

  • Schweiß, Chlor- und Salzwasser können die Oberfläche Ihres Schmucks schädigen.
    Vermeiden Sie daher möglichst jeden Kontakt.

     

  • Zahnpasta, Gebissreiniger oder Lösungsmittel sind keine geeigneten Reinigungsmittel für Schmuck.
     

  • Bitte benutzen Sie keine ätzende oder scheuernde Reinigungsflüssigkeit.
     

  • Naturprodukte wie z.B. Perlen sollten nicht mit Seifenwasser behandelt werden.
    Benutzen Sie ein weiches Öltuch zur Reinigung und Glanzerhaltung.

     

  • Silberschmuck mit polierter Oberfläche kann mit einem Silberputztuch gereinigt werden.




 


Wissenswertes
 

Spannendes rund ums Thema Schmuck und deren Materialien. Interessante Tipps und Hinweise zum Thema Schmuck und deren Pflege und Eigenschaften.
 


Warum läuft Schmuck bzw. Silber an?

Silber ist ein edles Metall welches in der Schmuck und Modeschmuckherstellung beliebt ist und sehr häufig verwendet wird. Leider gibt es einen Nachteil, der aber kein Mangel ist, sondern Material typisch und völlig normal ist: Silber bildet in Verbindung mit Schwefel Silbersulfid. Silbersulfid ist schwarz und bildet deshalb auf der hellen Silberoberfläche eine gut sichtbare Patina.

 

Woher kommt der Schwefel?

Silber läuft an, weil es mit schwefelhaltigen Substanzen in der Luft reagiert. Im Schweiß sind kleine Mengen Eiweißverbindungen enthalten und diese haben oft Schwefelatome im Molekül. Zersetzt sich der Schweiß, so wird der Schwefel frei und reagiert sofort mit dem Silber. Manche Medikamente lösen chemische Reaktionen im Körper aus, die sich dann auf der Hautoberfläche bemerkbar machen. Durch Übersäuerung des Körpers (Kaffee, Alkohol, Nikotin, hoher Fleischkonsum) kann vermehrt Schwefel durch Schweiß ausgeschieden werden, dies führt zu Oxidation an Silber. Außerdem können Materialausdünstungen z.B. aus (meist noch neuen) Verpackungen wie z.B. Plastikbeutel etc., Gummiringe od. ähnliches Verfärbungen auf Silber hervorrufen. Auch der Kontakt mit Chemikalien aus dem täglichen Leben ( Reinigungsmittel, Kosmetika, Putzwasser etc.) kann eine Verfärbung des Silbers hervorrufen. Durch Kontakt mit Salzwasser (Meer, Strand) werden o.g. Auswirkungen verstärkt.

 

Kann man vorbeugen, damit Silber nicht anläuft?

Durch einige einfache Regeln kann man das anlaufen hinauszögern od. auf ein erträgliches Maß reduzieren: Silberschmuck sollte nicht längere Zeit ununterbrochen getragen werden ohne ihn zwischendurch zu reinigen. Schmuck nach dem Tragen reinigen und an einem trockenen Ort möglichst Luftdicht verpackt lagern. Das Badezimmer ist hier der denkbar schlechteste Platz! Mann kann durch eine „Lackierung“ des Silbers mit Zaponlack die Verfärbungen verhindern od. hinauszögern. Sollte allerdings nicht bei Schmuck angewandt werden, da die Oberfläche ihr Aussehen verändert und der Kontakt von Zaponlack mit der Haut Allergien etc. hervorrufen kann. Es gibt Bäder oder Spray's die das Anlaufen mehr oder weniger stark hinauszögern. (Anlaufschutz) Sehr oft wird Silber mit einer zusätzlichen Edelmetallschicht aus Rhodium überzogen. Rhodium kann nicht anlaufen. Allerdings hat das Silber dann eine etwas „grauere“ Farbe, was nicht immer gewünscht ist. Außerdem ist rhodiniertes Silber immer um einiges teurer. Durch Veränderungen in der Zusammensetzung der Silberlegierung (z.B. weniger Kupfer) kann ein Material erreicht werden, welches weniger schnell anläuft. Allerdings verteuert sich das Material dann so stark, dass es zumindest im Modeschmuckbereich keine Rolle spielen kann. Bisher gibt es kein, für die Schmuckherstellung geeignetes, Silber, von dem man sagen kann, dass es garantiert nicht anläuft!

 

Warum läuft der Schmuck an, obwohl er seit längerem oder noch nicht getragen wurde?

Beim tragen werden kleinere Verunreinigungen durch den Abrieb auf Haut und Kleidung entfernt. Manchmal genügt es schon, wenn man Silber anfasst um Verfärbungen durch Schweißrückstände hervorzurufen. Auch Schmuck der im Geschäft zum Verkauf ausliegt oder dekoriert wird, muss ab und zu gereinigt werden. Schmuck der im Schaufenster liegt sollte öfters ausgewechselt und gereinigt werden, erst recht wenn das Schaufenster direkter Sonnenbestrahlung ausgesetzt ist. Im Friseurladen od. Läden oder Räumen bei denen Ausdünstungen durch Chemikalien zu erwarten sind, sollte der Schmuck möglichst luftdicht verpackt gelagert werden. Behandeln Sie Schmuck so wie Ihre übrige Garderobe. Die wenigsten tragen ihre Garderobe über länger Zeit, ohne diese ab und zu zu reinigen....

 

Wie reinige ich angelaufenes Silber?

Es gibt im Handel Reinigungstücher die für leichte Verschmutzungen oder die tägl. Reinigung sehr gut geeignet sind. Bei versilbertem Schmuck sollte man nicht zu intensiv putzen, da sonst die Silberschicht beschädigt oder gar entfernt wird. Reinigungsbäder sind oft auch geeignet aber manchmal nicht so angenehm in der Anwendung. Außerdem nicht immer zu empfehlen, bei versilbertem Schmuck, Schmuck mit Steinen od. gefärbten Perlen. Reinigen mit Zahnpasta hilft auch oft, Vorsicht aber bei versilbertem Schmuck und glänzenden Oberflächen (Kratzer!) Ein Tipp den wir selber anwenden und der so gut wie immer funktioniert : Nehmen Sie eine Plastikschüssel und legen Sie eine Lage Alufolie hinein. Auf die Alufolie etwa einen Teelöffel normales Salz verteilen und den Silberschmuck darauflegen. Füllen Sie dann heißes Wasser in die Schüssel bis die Gegenstände gut bedeckt sind. In etwa ein bis zwei Minuten ist der Reinigungsvorgang beendet. Bei stark oxidiertem Silber muss man den Vorgang eventuell wiederholen. Das Silber muss nach der Reinigung sofort mit sauberem Wasser abgespült werden, da eine zu lange Einwirkung der Reinigungslösung die Oberfläche des Silbers angreifen kann. Sofort gut abtrocknen! Beobachten Sie den Reinigungsvorgang und nehmen Sie den Schmuck frühzeitig aus der Lösung, wenn es sauber ist.

 

Wie funktioniert das?

Durch eine elektrochemische Reaktion läuft das Aluminium an, während das Silber wieder blank wird – zumindest für eine Weile. (Es ist ein Gerücht, das die Zugabe von Pfeffer die Wirkung verstärkt...) Weitere Hinweise die unsere o.g. Angaben bestätigen finden Sie z.B. im Internet. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Reklamationen wg. Verfärbungen an Silber etc. aus o.g. Gründen nicht anerkennen können. Es handelt sich nicht um einen Mangel sondern um einen völlig normalen, Material typischen Vorgang der durch sorgsamen Umgang mit dem Material so gut wie vermieden werden kann. Alle o.g. Punkte gelten übrigens nicht nur für Silberschmuck, sondern generell für jede Art von Schmuck. Auch hochwertige Schmuckwaren benötigen Pflege. Wir achten bei der Herstellung darauf, dass wir nur Materialien verwenden, die eine möglichst lange Lebensdauer aufweisen und die ein Anlaufen oder vorzeitige Abnutzungen nicht begünstigen. Eine Garantie, dass eine galvanisierte Oberfläche „unverwüstlich“ ist, können wir – und auch sonst niemand – natürlich nicht geben. Wir testen alle Materialien u.a. dadurch, dass diese von Mitarbeiterinnen in unserem Haus ständig, teilweise bewusst unter extremen Bedingungen, getragen werden. Deshalb und aufgrund der Tatsache, dass Reklamationen sehr gering sind ( weit unter 1%), können wir behaupten, dass die von uns angebotenen Artikel von sehr guter Qualität sind und ein hervorragendes Preis- / Leistungsverhältnis aufweisen! Stammkunden die unsere Ware schon seit vielen Jahren immer wieder kaufen bestätigen dies. Sollte es trotzdem zu Problemen oder Rückfragen kommen, stehen wir Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung!

 

Viel Spaß mit Ihrem Schmuck

Google-Bewertung
Google-Bewertung
Google-Bewertung

Telefon/WhatsApp+49 170 185 9263

    *Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer 
copyright 2005-2019 by Atelier Christiane Klieeisen

Impressum